Löwenzahn-Honig zubereiten

Aus Löwenzahnblüten kann man einen leckeren Brotaufstrich zubereiten. Keinen „richtigen“ Honig zwar, aber sehr ähnlich und sehr lecker.

Was du brauchst:

  • 400 Löwenzahnblüten
  • 3 Zitronen
  • Zucker
  • Wasser
  • einen großen Topf
  • saubere Marmeladengläser

Auf der Wiese:
Sammelt bei Sonnenschein etwa 400 Löwenzahnblüten. Bei schlechtem Wetter und nachts sind die Blüten geschlossen.

In der Küche:
Alles Grüne abzupfen und die die Blüten gründlich waschen. Kocht die Blüten einige Minuten in 1 Liter Wasser. Gebt den Saft von 3 Zitronen hinzu und lasst das Ganze 24 Stunden ziehen.
Den Sud durch ein feines Sieb gießen. Ihr könnt auch ein Küchenhandtuch in ein großes, grobes Sieb legen und damit die Blüten absieben.

Koch die Flüssigkeit mit 1 kg Zucker auf. Dann so lange köcheln lassen, bis die Masse eine honigähnliche Konsistenz erhält. Immer gut umrühren. Abgekühlt zieht der „Honig“ dann Fäden.

Den heißen „Löwenhonig“ in kleine Gläser füllen und fest verschließen.

 

Pindactica.de