Vogelbeer-Marmelade

Vögel lieben die Früchte der Eberesche! 64 verschiedene Vogelarten wurden schon beim Fressen der leuchtenden Beeren beobachtet. Als Marmelade sind die Früchte auch für uns essbar – und sogar sehr gesund. Pur schmecken sie etwas sauer und bitter, daher machen wir unsere Marmelade auch mit süßen Äpfeln.

Was du brauchst:

  • 250g Vogelbeeren
  • 250g Äpfel
  • Gelierzucker für 500g Früchte
  • leere Marmeladengläser (abgekocht)

Wenn du die Vogelbeeren geerntet hast, legst du sie erstmal für einen ganzen Tag ins Gefrierfach – dann verlieren sie nämlich etwas von ihrer Bitterkeit.
Am nächsten Tag kommen die Beeren zusammen mit den Äpfeln in einen Kochtopf und werden langsam erhitzt. Dabei musst du umrühren, damit nichts anbrennt. Du kannst etwas Apfelsaft hinzugeben, damit es flüssiger wird. Wenn die Beeren weich werden und sich langsam auflösen, pürierst du alles ganz klein. Dann gibst du unter Rühren den Gelierzucker dazu. Das Ganze nochmal eine Minute sprudelnd kochen lassen und dann in die Gläser abfüllen. Dann schnell den Decke darauf schrauben.

Wenn die Marmelade im Glas abkühlt, zieht sie sich etwas zusammen und der Deckel "ploppt ein". So ist die Marmelade lange haltbar.

Pindactica.de