Mini-Solarofen bauen

Ein richtiger Solarofen ersetzt problemlos einen elektrischen Herd – und das nur mit Sonnenenergie! Und selbst in Mini-Solarofen konnten bei 27°C Außentemperatur innen 80°C gemessen werden!

Was man braucht: Eine Dose, die innen mit Alu beschichtet ist (bspw. Kakaodose oder Chipsdose), Frischhaltefolie, Schaschlikspieß, Schere, Tesafilm, etwas Essbares zum Erhitzen

  1. Schneide ein längliches Fenster in die Dose.
  2. Klebe das ausgeschnittene Teil als Ständer unten an die Dose (dann rollt sie nicht weg).
  3. Klebe Frischhaltefolie vor das Fenster (Tipp: versuche die Frischhaltefolie so glatt wie möglich anzubringen, damit das Sonnenlicht nicht reflektiert wird).
  4. Pikse ein Loch mittig in den Deckel und den Boden der Dose.
  5. Nun kannst du leckere Sachen auf den Spieß stecken, die du erwärmen möchtest.
  6. Dann den Spieß in den Ofen stecken, die Löcher in Boden und Deckel halten ihn in Position.
  7. Ab in die Sonne damit!
  8. Warten. Der Solarofen ist nicht so schnell wie der Herd in der Küche!
  9. Guten Appetit.

Tipp: Ein kleines Thermometer verrät dir, wie heiß es im Inneren ist.

 

Pindactica.de