Gemeinsam gegen den Klimawandel

Folge 18 aus der Reihe „Klimawandel verstehen“

Wer fängt an?
Es gibt Kinder und Jugendliche, die sind so stark, dass sie ganz alleine beginnen, für mehr Klimaschutz zu kämpfen. Am bekanntesten ist Greta Thunberg, die ganz alleine mit den Schulstreiks begonnen hat. In China versucht Howey Ou ganz alleine ihre Mitmenschen über den Klimawandel aufzuklären. Dabei riskiert sie eine Menge, denn in China gelten strenge Regeln und es ist sehr schwierig Mitstreiter:innen zu finden. Demonstrieren ist zum Beispiel nicht erlaubt. In Indien hat die 8-jährige Licypriya Kangujam die Gruppe "The Child Movement" gegründet. Bei Konferenzen spricht sie zu Politiker:innen und fordert mehr Klimaschutz. Felix Finkbeiner gründete mit 7 Jahren die Gruppe "Plant for the Planet" und hat mit Kindern weltweit inzwischen schon 13 Milliarden Bäume gepflanzt!!! Das ist schon über 10 Jahre her. Alles beginnt mit kleinen Schritten.

In Uganda hat Vanessa Nakate kurz nach Greta angefangen zu streiken. Sie betreut inzwischen eine Webseite, auf der du die Geschichten von Klimaaktivist:innen weltweit nachlesen kannst.
www.1millionactiviststories.org

 

 

Foto: Karin Desmarowitz/campact, CC BY-NC 2.0

 

 

Mach mit oder fang selbst an
Gibt es schon eine Klima-Gruppe in deiner Nähe? Finde es heraus, zum Beispiel hier: www.fridaysforfuture.de

Du kannst aber auch einfach selbst eine (zusätzliche) Gruppe gründen. Trefft euch und überlegt gemeinsam, was ihr tun könnt. Macht euch schlau zu dem Thema, denn nicht selten kommt man in Diskussionen. Und dann ist es gut, wenn man sich auskennt. Ihr könnt über das Thema lesen, zum Beispiel hier auf der Webseite oder bei der ZDF Logo Themenseite, wo es auch Filme dazu gibt.
Sucht euch Ziele, kleine wie Plakate aufhängen für die nächste Demo oder größere, zum Beispiel die eigene Schule klimafreundlicher zu machen. Tipps dazu findest du zum Beispiel hier.

 

Was du auch machen kannst: Schlage das Thema deinem Lehrer oder deiner Lehrerin vor. Sie können es im Unterricht behandeln, eine AG gründen oder bei der nächsten Projektwoche eine Aktion daraus machen.

Die Klima-AG hat aus Müll tolle Sachen gebastelt, verkauft und von dem Geld einen neuen Stadtbaum gekauft.

 

 

Frag einfach andere – es findet sich bestimmt jemand, der oder die mitmachen möchte. Und so kann aus einer einzelnen Person eine größere Gruppe, eine Bewegung werden.

Hier gibt es auch viele Tipps und Ideen für eine AG in der Schule:
https://www.klasse-klima.de/

 

 

 

 


„Klimawandel verstehen“ – gefördert von: arcus

 

 

Pindactica.de