Schreibe einen Brief an Politiker:innen

Folge 16 aus der Reihe „Klimawandel verstehen“

Sag deine Meinung!
Kinder und Jugendliche können nicht wählen gehen. Es gibt zwar die Jugendwahl, die den Politiker:innen zumindest zeigt, was die Jugend möchte. Aber wirklich zählen tun diese Stimmen nicht.

Trotzdem kannst du deine Meinung sagen! Ein persönlicher Brief mit schlagkräftigen Argumenten regt zum Nachdenken an. Du kannst den Brief auch gemeinsam mit anderen verfassen und von vielen unterschreiben lassen. Je mehr Menschen hinter einer Meinung stehen, um so wichtiger wird sie für die Politiker:innen.

Wie schreibt man einen Brief an eine Politikerin oder einen Politiker?

  1. Vorbereitung:
    Überlege: Was möchtest du sagen/verändern/wünschen?
    Wer könnte deinen Wunsch am besten erfüllen? Eine Ministerin, die für Klimaschutz verantwortlich ist? Oder die Leitung einer Firma, die besonders viel CO2 aus ihren Schornsteinen bläst?
    Du kannst auch an Bundeskanzler:in oder Bundespräsident:in schreiben.
  2. Beginne mit einer freundlichen Begrüßung. Verwende eine höfliche Anrede, etwa: Sehr geehrte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Oder: Sehr geehrter RWE-Vorstandsvorsitzender Rolf Martin Schmitz.
  3. Schreibe zuerst etwas Positives, etwa: Ich finde es toll, dass Sie Bundeskanzlerin geworden sind.
  4. Was genau ärgert dich oder sollte deiner Meinung nach anders gemacht werden? Formuliere Vorschläge und Bitten, anstatt nur darüber zu schimpfen, was alles nicht gut läuft. Erkläre auch, warum deine Wünsche wichtig sind – nicht nur für dich, sondern auch für andere.
  5. Freundlicher Abschluss, etwa: Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie über meine Vorschläge nachdenken. Oder: Über einen Austausch zu meinem Anliegen würde ich mich sehr freuen.
  6. Vergiss zuletzt nicht deine Unterschrift und das Datum auf den Brief zu schreiben.

Die Anschrift der Politiker:innen, Vorsitzenden von Unternehmen und andere Persönlichkeiten findest du meist im Internet.

Zum Beispiel:

Bundeskanzlerin
Angela Merkel
Willy-Brandt-Straße 1
10557 Berlin

 

Du kannst deinen Brief auch veröffentlichen, um deinem Anliegen noch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.

 


„Klimawandel verstehen“ – gefördert von: arcus

Pindactica.de