Iglu bauen – ohne Schnee

Kein Schnee in Sicht? Kein Problem. Wir bauen ein Iglu aus alten Zeitungen. Innen drin lässt es sich dann gemütlich auf die ersten Flocken warten.

Eignet sich als langsam wachsendes Projekt für den Hort, als Klassenaktion für die Zeit vor den Ferien oder auch zu Hause.

Was man braucht: gaaanz viele alte Zeitungen, Locher, Klebeband, Musterbeutelklammern

1. Rollt insgesamt 65 Zeitungsdoppelseiten eng zusammen und fixiert sie mit Klebeband.

Das ist der Bauplan:

2. Legt 10 Rollen zu einem Kreis auf den Boden. Dann nehmt ihr je zwei Rollen und legt sie im Kreis zu Dreiecken - immer an die Rollenenden. Insgesamt  entstehen dabei 10 Dreiecke. Locht die Enden der Zeitungsrollen und verbindet sie mit Musterbeutelklammern. So sieht das dann aus:

3. Nun wird zwischen zwei Dreieckspitzen jeweils eine Zeitungsrolle eingesetzt. Die jetzt eingesetzten Zeitungsrollen sollten etwas kürzer sein oder ihr locht einfach nicht ganz am Ende:

Ihr könnt die Klammern der Dreieckspitzen öffnen und die Rollen einsetzen. Hierdurch entsteht ein zweiter Kreis und die Dreiecke richten sich auf.

4. An dieser Ebene befestigt ihr weitere Zeitungsrollen. Und zwar abwechselnd eine Zeitungsrolle, und an der nächsten Stelle zwei Zeitungsrollen. Diese werden wieder zu Dreiecken zusammengefügt: Sie haben eine senkrete Rolle in der Mitte und zwei schräge Rollen rechts und links. Siehe Bild:

5. Die Dreiecksspitzen werden wieder mit waagerechten Rollen verbunden und es entsteht ein dritter Kreis.

6. Wenn ihr jetzt an den Verbindungsstellen je eine Zeitungsrolle anbringt, treffen diese sich oben in der Mitte. Ihr könnt sie verbinden und euer Iglu fertigstellen.

7. Wenn ihr möchtet könnt ihr eurem Iglu auch noch einen Eingang bauen… Probiert's aus!

 

Pindactica.de